Scala Reloaded

Die Neuen
Im März 2012 hat die langjährige Besitzerfamilie Reist das Kino Scala zum Verkauf ausgeschrieben. Die Hector Egger Holzbau AG hat im April 2012 den Kauf getätigt. Dies als logische Forsetzung des langjährigen Kulturengagements als Sponsor des Sommerkino (seit 2004) und als Veranstalter des Winterkino (seit 2009).

Gleichzeitig mit dem Kauf des Scala hat die HEH auch in neueste Digital- und 3D-Technik investiert. Seit 4. Mai 2012 ist das Scala also das erste 3D-Kino im Oberaargau. Mit 4K-Standard, den nur wenige Kinos in der Schweiz bieten. Siehe unten.
Kino Scala GmbH
Für den Betrieb des Scala wurde die Kino Scala GmbH gegründet. Diese wird gehalten von Hector Egger Holzbau AG und Jürg Ingold. In Adminstration, Strategie und Marketing wird sie unterstützt von der Hector Egger Holzbau AG.

Mission Statement


Wir finden:
Langenthal ohne Kino wäre ein schlechter Film. Oder anders gesagt: Wir wollen das Scala weiterbetreiben – für ein paar Jahre oder möglichst noch etwas länger. Die Statistiken zeigen, dass heute nicht wesentlich weniger Leute ins Kino gehen als noch vor 10 Jahren. Vielleicht einfach anders. Darauf werden wir uns einstellen.

Wir sind überzeugt:
Wenn wir das Scala innovativ und leidenschaftlich weiterbetreiben, kann es der Stadt Langenthal und dem Oberaargau noch für lange Zeit erhalten bleiben. Dafür wollen wir uns einsetzen.

Man geht nicht bloss ins Kino, um sich Filme anzusehen.
Man geht vielmehr ins Kino, um mit zweihundert Menschen zu lachen und zu weinen.
(John Naisbitt, *1929, US-amerikanischer Zukunftsforscher)
Wir freuen uns auf Deinen Support

Powered by contriaPageSystem